Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Angebote

Zu den angegebenen Preisen kommt die jeweils am Tage der Auslieferung gültige Mehrwertsteuer hinzu. Etwaige Irrtümer, die uns beim Angebot und bei der Auftragsbestätigung hinsichtlich der Preisangabe unterlaufen, können wir innerhalb von 6 Wochen nach Eingang des Angebots oder der Auftragsbestätigung schriftlich korrigieren. Der Besteller akzeptiert die korrigierte Auftragsbestätigung und die entsprechende Preisangabe, wenn er nicht innerhalb von 2 Wochen nach Eingang der schriftlichen Mitteilung über die Korrektur schriftlich erklärt, dass er vom Vertrag zurücktritt. Vom Besteller vorgeschriebene Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten als nicht vereinbart. Nebenabreden, die in der Auftragsbestätigung nicht erwähnt werden, haben keine Gültigkeit. Maßgebend ist nur das schriftlich Bestätigte..

Lieferzeit

Die von uns angegebene Lieferzeit kann bis zu einem Monat überschritten werden. Der Besteller ist nach Ablauf dieser Frist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn er nach Ablauf des die Lieferzeit um einen Monat überschreitenden Zeitraums eine Nachfrist von 4 Wochen setzt. Schadensersatzansprüche im Falle der Überschreitung der Lieferzeit sind ausgeschlossen, soweit die nicht rechtzeitige Lieferung nicht auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits zurückzuführen ist. Soweit von uns übernommene vertragliche Leistungen wegen Streiks, Erkrankungen der Arbeitnehmer oder nicht rechtzeitiger Belieferung durch unsere Lieferanten erschwert werden, sind wir berechtigt, unter Hinweis auf diese Gründe vom Vertrag zurückzutreten ohne dass uns gegenüber Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können. Unsere Mitteilung muss sobald als möglich an den Besteller übersandt werden.

Lieferung

Bei Auslieferung im Rahmen unserer Tour liefern wir ab 100,00 EUR zzgl. Versandkosten von 8,95 EUR netto. Mehr- und Minderlieferungen bis zu 15% sind zulässig. Bei Endlosdrucken in Kleinauflagen unter 5000 Stück kann die Mehr- und Minderlieferung 25% der Bestellmenge betragen. Ansonsten erfolgt die Lieferung unfrei auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Bei Neukunden behalten wir uns vor, nur per Nachnahme, Barzahlung, Vorkasse oder Bankeinzug zu liefern. Preiserhöhungen von Rohstoffen und Lohnerhöhungen, die zwischen Auftragsannahme und Lieferung eintreten, können dem Besteller als vertraglich vereinbarte Preiserhöhung weiterberechnet werden, wenn zwischen der Auftragsbestätigung und der Lieferung mindestens 4 Monate vergangen sind. Fehler und Irrtümer bei der Rechnungsstellung berechtigen uns zur Richtigstellung und eventuellen Nachforderung.

Entwürfe und Drucke

Die Entwürfe werden in farbiger oder schwarz-weißer Ausführung geliefert. Falls keine anderen schriftlichen Vereinbarungen bestehen, bleiben die Entwürfe unser Eigentum. Der gewählte Entwurf gilt als Druckvorlage und muss vom Besteller in allen Einzelheiten genau geprüft werden. Nicht beachtete Fehler gehen zu Lasten des Bestellers. Abweichungen, die sich durch Materialunterschiede und technische Bedingungen zwischen Entwurf und Druck ergeben, müssen wir uns vorbehalten. Sie berechtigen nicht zur Mängelrüge.

Korrekturabzüge und Drucke

Korrekturabzüge werden nach überlassenen Druckvorlagen erstellt.Nachträgliche Satzänderungen, die vom Manuskript abweichen, werden nach Zeitaufwand berechnet. Korrekturabzüge sind verbindlich für die Anordnung und textliche Richtigkeit des Satzes. Dieser muss vom Kunden in allen Einzelheiten geprüft werden. Für nicht beachtete Text- und Standfehler haften wir nicht. Für Papierqualität und Druckfarben sind die Angaben im Auftrag maßgebend. Abweichungen, die sich durch Materialunterschiede und technische Bedingungen zwischen Kundenvorlagen und Druck ergeben, müssen wir uns vorbehalten. Sie berechtigen nicht zur Mängelrüge. Die in Fachkreisen bekannten Papierabweichungen, wie Stoffzusammensetzung, Reißfestigkeit, Papierfarbe usw., lassen sich von den Herstellern nicht vermeiden und gelten deshalb ohne besondere Genehmigung des Bestellers als anerkannt.

Probedrucke

Probedrucke sind nicht üblich. Sie müssen jeweils abgesprochen werden. Die entstehenden Kosten trägt der Besteller.

Verpackung

Die Verpackung wird zum Selbstkostenpreis berechnet. Rücknahme ist nicht möglich.

Zahlung

Unter 100,00 EUR Auftragswert wird von uns ein angemessener Mindermengenzuschlag geltend gemacht. Ab einem Auftragswert von 100,00 EUR erfolgt die Zahlung innerhalb 14 Tagen ab Rechnungsdatum mit 2% Skonto, innerhalb 30 Tagen ohne Abzug rein netto. Zahlweise bei Sonderaufträgen: 50% bei Autragserteilung, 25% bei Versandbereitschaft der Ware, 25% nach Lieferung. In diesem Falle wird der Käufer davon in Kenntnis gesetzt. Bei Zahlungsverzögerungen sind wir berechtigt, 5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz als Verzugszinsen zu verlangen. Wechsel und Schecks gelten erst nach deren Einlösung als Zahlungserfüllung. Diskont- und Bankspesen gehen zu Lasten des Bestellers. Gerät der Besteller mit einer Zahlung in Verzug, sind alle weiteren Forderungen einschließlich gestundeter Beträge und laufender Wechsel sofort fällig. Bei Nichtzustandekommen oder Stornierung von erteilten Aufträgen werden dem Auftraggeber pauschal 25% des ursprünglichen Auftragswertes in Rechnung gestellt.

Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Soweit von uns gelieferte Ware an Dritte weitergeliefert wird, gilt die Kaufpreisforderung des Bestellers an den Dritten bis zur Bezahlung unserer jeweils erfolgten Lieferungen als an uns abgetreten.

Versicherungen

Für uns überlassene Gegenstände, die zur Ausführung des Auftrages benötigt werden, besteht kein Versicherungsschutz. Das Gut obliegt nur der eigenüblichen Sorgfalt.

Eigentum, Urheberrecht

Die vom Auftragnehmer zur Herstellung des Erzeugnisses eingesetzten Betriebsgegenstände, insbesondere Filme, Klischees, Lithographien, Druckplatten und Sätze, bleiben, auch wenn sie gesondert berechnet werden, unser Eigentum. Der Auftraggeber haftet allein, wenn durch die Ausführung seines Auftrages Rechte, insbesondere Urheberrechte Dritter, verletzt werden. Der Auftraggeber hat den Auftragnehmer von allen Ansprüchen Dritter wegen einer solchen Rechtsverletzung freizustellen.

 

Lieferzeichen

Die Rüd Progastro GmbH ist berechtigt, ein Herkunftsvermerk auf den Drucken/Erzeugnissen in der branchenüblichen Form anzubringen.

 

Mängelrügen

Die Drucke werden vor dem Versand stapelweise geprüft, eine Blatt-für-Blatt-Prüfung erfolgt nicht. Eine Mängelrüge kann nur erhoben werden, wenn mindestens 5% der Auflage den beanstandeten Mangel aufweisen. Mängelrügen müssen innerhalb 8 Tagen nach Empfang unserer Sendung schriftlich erhoben werden. Den gerügten Mangel können wir durch Minderung des Preises oder durch Ersatzlieferung beheben. Schadensersatzansprüche kann der Besteller uns gegenüber nicht geltend machen, soweit wir nicht aus Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit handeln. Mängelrügen entbinden den kaufmännischen Besteller nicht von der Einhaltung der vereinbarten Zahlungsfrist. Der kaufmännische Besteller kann der Kaufpreiszahlung gegenüber kein Zurückbehaltungsrecht und kein Aufrechnungsanspruch geltend machen. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Lieferungen an Vollkaufleute ist DE-78224 Singen. Sollte eine dieser Bedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen dadurch nicht berührt. Ergänzend gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

 

Zurück

Informationen


Kataloge

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:


Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Lieferant von